18 Juni 2015

Sport und Solidarität


Fußball-Weltmeister-Pokal im Maristenkolleg Mindelheim

Nachdem die deutsche Fußballmannschaft 2014 Weltmeister wurde, stellte der Deutsche Fußball-Bund den Weltpokal für eine Reise durch Deutschland zur Verfügung. Die Mindelkicker und das Maristenkolleg bewarben sich mit einem Video und sportlichen Solidaritätsveranstaltungen mit Asylanten um den Pokal für einen Tag nach Mindelheim zu holen. Viele hunderte Vereine und Schulen bewarben sich. Nur 63 Orte erhielten diese Chance.

Der Aktionstag am 9. Juni bot im Rahmenprogramm Ausstellungen des Sportbundes und ein Fußballturnier. Zehn gemischte Mannschaften aus Deutschen, Asylanten und Flüchtlingen kämpften um den Turniersieg. Auch die Lehrer des Kollegs stellten eine Mannschaft. Ein ehemaliger Schüler des Maristenkollegs gehörte zum Organisationsteam des Fußballverbandes. Nur 2000 Besucher erhielten anschließend Zutritt und die Möglichkeit ein persönliches Foto mit dem Weltpokal zu schießen. Ein besonderes Souvenir für Sportbegeisterte. Das Maristenkolleg war für die Veranstaltung mit seinen fünf Turnhallen und großen Sportplätzen hierfür bestens geeignet.

Sankt Marzellin Champagnat, der Gründer der Maristen, wäre sicherlich gerne dabei gewesen.

F.H.Sch.

Wereldbeker_leerlingen

Die Schüler im Bewerbungsvideo

Wereldbeker_Heinrich

Alle rechten voorbehouden © Maristen | Webdesign by: WEN Kunst Webdesign | Login