17 April 2014

Mindelheim


Nobelpreisträger Professor Dr. Erwin Neher besucht das Maristenkolleg

Professor Dr. Erwin Neher besuchte als Schüler das Maristenkolleg bis 1963. Nach seinen Studien an der Technischen Universität München erhielt er den Nobelpreis für Physiologie und Medizin im Jahre 1991. Er ist seit 1983 Leiter des Max Planck Instituts in Göttingen.

Aus Anlass seines 50-jährigen Abiturs in Mindelheim besuchte er seine frühere Schule und hielt vor mehreren hundert Besuchern vor Schülern, Lehrern und Ehrengästen einen Vortrag über die Arbeitsweise des Gehirns.

Seine Verbindungen zu seiner Schule und seinen Klassenkameraden und ehemaligen Lehrern führten ihn immer wieder einmal nach Mindelheim.

     

Der Gebetsraum der Kommunität war in diesen Wochen der Fastenzeit geschmückt mit dem Hungertuch von Nikolaus von der Flüe. Dies half mit, das Kommunitätsgebet in der Fasten- und Passionszeit auf Ostern hin auszurichten.

Zur Einstimmung in die Heilige Woche gab es in der Studienkirche ein Konzert mit Werken von Franz Liszt „Via crucis”. Es wurde vom Lehrerchor des Maristenkollegs gestaltet. Die verbindenden Texte vom Kollegen Hubertus Stelzer stellten den Bezug zum Heute her. Eine gute Einstimmung auf Ostern.

Wir wünschen allen ein gesegnetes Osterfest.

Frater Heinrich Schamberger

Alle rechten voorbehouden © Maristen | Webdesign by: WEN Kunst Webdesign | Login