20 Oktober 2016

Brüder und Laien


Treffen der Kommissionen „Brüder-Laien“ der fünf Kontinente

Vom 3. bis 8. Oktober trafen sich 50 Brüder und Laien in Notre Dame de l’Hermitage, um Vorschläge über das Leben der Maristen von Champagnat für das 22. General­ka­pi­tel auszuarbeiten. Unsere Provinz wurde vertreten durch Wolfgang Hacker und Chris­tian Diepold, beide Lehrer am Maristenkolleg Mindelheim. Wolfgang ist zugleich der Vertreter der Provinz in der europäischen Kommission „Brüder-Laien“.

Wolfgang hat den folgenden Bericht über das Treffen verfasst.

Das Treffen fand in Hermitage vom 3. bis zum 8. Oktober statt. Dabei wirkten 28 Mit­glieder der 5 Kommissionen (Europa, Amerika, Asien, Afrika, Ozeanien) und 22 Gäste zusammen und behandelten folgende Themen:

  • Dem Generalkapitel, das 2017 in Kolumbien stattfindet, eine Reihe von Vor­schlä­gen unterbreiten als Ergebnis der Erfahrung mit dem neuen Prozess der Be­zie­hun­gen im Institut und der darüber erfolgten Überlegungen.
  • Das Bewusstsein von der Internationalität im ganzen Institut verstärken.
  • Die Struktur für Animation auf internationaler Ebene verbessern.
  • Den Prozess der Aktualisierung der Champagnatbewegung zu einem Ab­schluss bringen.
  • Die „Maristenorte“ als Zentren des Feierns und der Freude empfinden.
  • Die endgültige Synthese des Rahmens für die Identität der Laienmaristen vor­be­reiten.

lekencommissies4Einige zentrale Punkte der Vorschläge für das Generalkapitel sind folgende:

  • Eine Beschreibung der Berufung zum Laienmaristen (Laien­ma­rist sein)
  • Echte Verbindung – Assoziierung
  • Gemeinsame Ausbildung mit den Brü­dern
  • Selbstdarstellung der Laien
  • Gemeinsamkeit zwischen Brüdern und Laien
  • Entwicklung der Champagnatbewegung auf den neuesten Stand

Die Bedeutung des Treffens wurde untermauert durch die Anwesenheit von Frater Ge­neralsuperior Emili Turú und von Frater Generalrat Antonio Ramalho.

Die Grundlage für ein gutes Ergebnis wurde geschaffen durch die anregende Atmo­sphä­re in Hermitage, die aufmerksame Fürsorge durch die gemischte Kommunität und die Bereitschaft der Teilnehmer, gute Vorschläge auszuarbeiten, obwohl man am Ende kein Abschlussdokument erstellt hat. Die Arbeit wird im nächsten Monat weitergeführt.

lekencommissies2

lekencommissies1

lekencommissies3

Wolfgang und Christian

 

Alle rechten voorbehouden © Maristen | Webdesign by: WEN Kunst Webdesign | Login