1 Oktober 2015

Solidarität


Zwei Kongregationen präsentieren einen Dokumentarfilm über ein Flüchtlingsprojekt im Libanon

Die Maristenbrüder und die De La Salle-Brüder haben offiziell das „Fratelli-Projekt“ ins Leben gerufen, um den Flüchtlingskindern im Libanon zu helfen.

Ein am 29. September gemachtes Video schließt auch ein Interview mit dem Oberhaupt der katholischen maronitischen Kirche ein, Patriarch Bechara Boutros Rai, der die Arbeit und das Wirken im Land sehr lobt.

Es zeigt auch die Zeugnisse der zwei Generalsuperioren, nämlich Frater Emili Turú (FMS) und Robert Schieler (FSC), aber auch der zwei Projektleiter selbst, die Brüder Miquel Cubeles (FMS) und Andrés Porras Gutiérrez (FSC).

Dieses Projekt von zwei Kongregationen möchte auch die Arbeit in den Mittleren Osten ausweiten, wo ebenfalls Kinder und Jugendliche unter dem kriegerischen Konflikt leiden.

Dies ist eine offene Einladung an andere Kongregationen, die ebenso die Zusammen-arbeit wünschen.

Das Video kann auf der Website des Instituts angeschaut werden:

http://www.champagnat.org/400.php?a=6&n=3739  (1. Oktober)

Ein Brief von Frater Miquel Cubeles kann gelesen werden bei:
http://www.champagnat.org/400.php?a=6&n=3729  (22. Septembere)

– beides auf Englisch und Französisch

Fratelli_project

 

Alle rechten voorbehouden © Maristen | Webdesign by: WEN Kunst Webdesign | Login