Wer sind wir?

In Europa-Zentral-West sind die Maristenbrüder in Belgien, Deutschland, Großbritannien, Irland und den Niederlanden tätig.

In all diesen fünf Ländern beteiligen sich die Brüder an Projekten für junge Menschen und mit ihnen.

Lebensstil

Das Leben der Maristenbrüder ist von einer großen Einfachheit geprägt. Im Namen „Marist” finden wir Maria, die Mutter Jesu. Maria, Josef und Jesus lebten in Nazareth. Ihr Lebensstil war einfach und nach der Überlieferung sollen sie den Menschen respektvoll und gastfreundlich  begegnet sein und ihr Leben auf der Grundlage der Thora, des ihnen heiligen Buches, gestaltet haben. Die Quelle des Lebens der Maristen ist sowohl dieser „Geist von Nazareth” als auch die Spiritualität, die für ihren Gründer, den hl. Marzellin Champagnat, charakteristisch war. In La Valla, einem Bergdorf südlich von Lyon, begann dieser sein Lebenswerk mit einer kleinen Gruppe junger Männer. Sie nannten sich die „Kleinen Brüder Mariens”.

Marzellin Champagnat

Als junger Priester wollte Marzellin Champagnat den Jugendlichen eine Perspektive in ihrem Leben geben. Er wollte ihnen eine Gelegenheit bieten, zu erfahren, dass sie durch Unterricht im Leben weiterkommen konnten. Er lehrte sie, über die Grenzen ihrer Familie, ihres Dorfes und auch ihrer eigenen Person hinauszuschauen. Und er lehrte sie, die Menschen nicht zu verurteilen, sondern ihre Stärken zu betrachten. Seine Inspiration zeigte der Jugend, dass es eine Quelle gibt, in der das Leben seinen Ursprung hat — eine Quelle, die wir Gott nennen können.

Mehr dazu auf www.champagnat.org

Inspiration

Das Leben Jesu von Nazareth, Mariens und Marzellin Champagnats sind wichtige Quellen der Spiritualität für die Brüder. Auf der Grundlage dieser Spiritualität sind sie den jungen Menschen nahe und aufgeschlossen für das, was diese ihnen zu sagen haben. Wo es ihnen möglich ist, bevorzugen sie junge Menschen am Rande der Gesellschaft. Und mit großer Aufmerksamkeit betreuen sie junge Menschen zwischen einigen Stationen ihrer Lebensreise. Aber die Brüder sind nicht nur Begleiter der jungen Menschen — sie sind selbst auch auf der Suche nach dem Geheimnis des Lebens. In dieser Hinsicht sind die Brüder ebenso Schüler wie die jungen Menschen.

Mit ihrer Lebenshaltung, die jungen Menschen „mit anderen Augen” zu betrachten, hoffen sie, Türen zu öffnen, die sonst geschlossen bleiben könnten und den Menschen, die eine dunkle Zeit durchleben, ein wenig Licht zu bringen.

Bildung und Betreuung

Auch heute noch verwirklichen Maristen Marzellins Charisma, indem sie sich hauptsächlich auf die jungen Menschen ausrichten. Durch Erziehung und Unterricht, Bildung und Betreuung bieten sie jungen Menschen neue Perspektiven im Leben und eine Richtung für den spirituellen Weg, den sie gehen können.

Mehr dazu unter Aktivitäten in den fünf Ländern.

Weggefährten

In den fünf Ländern der Provinz Europa-Zentral-West haben sich viele Menschen den Brüdern angeschlossen und zwar auf mancherlei Weise. Die maristische Spiritualität fasziniert sie und sie arbeiten mit bzw. kommen zu den Brüdern, um ihr Leben zu teilen.

Nähere Information dazu auf den Webseiten der jeweiligen Länder.

Alle rechten voorbehouden © Maristen | Webdesign by: WEN Kunst Webdesign | Login